Aktivitäten

Sie finden unser Haus im Herzen des Gard, Teil der Region Okzitanien. Es ist reich an Kultur und markiert die Schnittstelle zwischen Provence, Languedoc, Cevennen und Camargue bis hinunter zum Mittelmeer. Die großartigen Beispiele historischer Architektur wie das Aquädukt Pont du Gard, die Arena von Nîmes oder die Stadtmauer von Aigues-Mortes laden Sie zu einer Zeitreise von der galloromanischen Zeit bis in die Gegenwart ein. Während Ihrer Ausflüge werden Sie von seinem Licht, der Schönheit seiner Landschaften, der Milde seiner Dörfer und dem Charme seiner Städte begeistert sein.  Auch die wunderschöne Natur hat besonders viel zu bieten im Pays du Gard

Kanu- oder Kajakfahren auf der wunderschönen Ardêche ist ein Muss! Auch die Cèze garantiert einen wunderschönen Tagesausflug!

Die Cascades du Sautadet, nur 7 km erweitert von Le Mas Toupian, sind sehr bekannt zum Baden und Klippenspringen

Probieren Sie die berühmte französische Küche in einem der zahlreichen charmanten Restaurants oder kaufen Sie lokale Spezialitäten auf den wunderschönen, charmanten französischen Märkten.

Probieren Sie die Weine der Côte-du-Rhône und besuchen Sie die berühmten Weinberge.

Das Mittelmeer ist nur eine Autostunde entfernt.

Das Pays du Gard verfügt über zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten wie der Pont du Gard.

Besuchen Sie die Camargue, um Flamingos und Wildpferde zu sehen oder reiten Sie selber im "Val de Cèze"

Die Gard Region ist bekannt für ihre schönen, oft hügeligen und mittelalterlich anmutenden Dörfer: Cornillon, La Roque-sur-Cèze, Lussan, Montclus, Barjac, Aiguèze und auch Goudargues sind nur einige der äußerst reizvollen Dörfer, deren Wochenmärkte eine Lust sind für alle sinne. Die lebhafte mittelalterliche Stadt Uzès verbindet antike Architektur mit modernen Einkaufsmöglichkeiten und eignet sich auch hervorragend zur Verkostung von Pastis auf dem Place des Herbes ....

Tauchen Sie tief in den Boden ein und besuchen Sie eine der berühmten Höhlen wie die Grotte de la Salamandre, die Grotte de Trabuc oder die Grotte de la Cocalière